Jump to content
  • Schnellstart-Leitfaden

    Wenn du Football Manager™ 2022 installiert und gestartet hast, willst du natürlich sofort mit einem neuen Spiel loslegen. Zuerst musst du jedoch dein Trainerprofil anlegen.

    Ein Trainerprofil anlegen

    Wenn du Football Manager™ 2022 gestartet hast, musst du zuerst einmal dein Managerprofil anlegen. Im ersten Abschnitt geht es um deine biografischen Angaben.

    Wähle „Erkläre mir zentrale Management-Konzepte“, wenn ein Mitglied deines Trainerteams dich in die wichtigsten Bereiche deines Jobs einführen soll. Wenn du diese Option nicht aktivierst, passiert das nicht, du kannst aber später über das „?“ in der Menüleiste darauf zugreifen.

    Damit kommen wir zum Anpassen deines Aussehens. Unter „Kopf“ kannst du ein individuelles 3D-Gesichtsmodell auf Basis eines hochgeladenen Fotos erstellen. Wähle dazu das Gittermodellbild aus dem Bereich „Gesichtsform“. Wähle ein Foto – je höher die Qualität, desto besser das Resultat – oder nimm über deine Webcam ein neues Foto auf. Passe dann die Punkte auf dem PhotoFit an deine Gesichtszüge an. Wähle „3D-Modell erzeugen“, um das Gesicht auf deinen Trainer-Avatar zu übertragen.

    Alternativ kannst du den manuellen Weg wählen und mit Hilfe der Optionen im Spiel dein Gesicht selbst nachbauen – oder zufällig ein Gesicht erzeugen lassen. Unter „Körper“ und „Kleidung“ kannst du die feineren Details deines Avatars perfektionieren.

    Nachdem du dein Managerprofil fertiggestellt hast, steht es jedes Mal zur Verfügung, wenn du ein neues Spiel startest. Wenn du mehrere Profile anlegst, kannst du wählen, welches du verwenden möchtest, und in der Trainererstellung kannst du deinen Avatar speichern und laden.

    Jetzt wird es Zeit, ein neues Spiel zu starten!

    Ein neues Spiel starten

    Wenn dein Profil eingerichtet ist, kannst du loslegen. Am schnellsten geht das so:

    Wähle im Startbildschirm „Neues Spiel starten“ und dann „Karriere“.

    Wähle im Pop-Up-Dialogfenster dein Team.

    Wähle „Schnellstart“.

    Dein neuer Speicherstand wird eingerichtet und schon wirst du bei deinem neuen Club willkommen geheißen!

    Welches Team soll ich managen?

    Standardmäßig werden dir im Schnellstart-Modus Teams aus der höchsten Liga in deiner Region zur Auswahl präsentiert. Wenn du ein größeres Team managest, hast du theoretisch bessere Chancen, sofort Erfolge zu feiern, weil größere Teams meist über bessere Spieler und über mehr Geld verfügen. Sie haben aber auch höhere Erwartungen, die für einen Neuling in Football Manager™ vielleicht nicht ganz einfach zu erfüllen sind.

    Wenn du in einer niedrigeren Liga anfängst und ein kleineres Team übernimmst, zeigt das Präsidium vielleicht etwas mehr Geduld und Nachsicht – dafür stehen dir in der Spitze und der Breite weniger talentierte Spieler zur Verfügung und auch die Ressourcen des Vereins sind deutlich begrenzter.

    Letztlich kannst du kein „richtiges“ oder „falsches“ Team wählen. Solange du deine Aufgaben nicht vernachlässigst und die Werkzeuge verstehst, mit denen du arbeitest, steht einem erfolgreichen Start in deine Managerkarriere nichts im Wege.

    Wie wichtig ist mein Erfahrungslevel?

    Ein wichtiger Schritt beim Erstellen deines Trainerprofils ist die Angabe deines theoretischen Erfahrungslevels aus deiner „Spielerkarriere“. Fußballmanager und -trainer haben die unterschiedlichsten Hintergründe, sie können erfahrene Ex-Nationalspieler sein oder nur minimale Erfahrungen als Spieler haben. In Football Manager™ kannst du deine Hintergrundgeschichte anpassen, aber wie wirken sich die einzelnen Erfahrungslevels auf dein tägliches Leben als Trainer aus?

    Kurz gesagt: Wenn du einen besseren Ruf hast, wirst du für größere Clubs interessant und kannst prestigeträchtigere Transfers tätigen, es werden aber auch höhere Erwartungen an dich gestellt. Das Präsidium verlangt schneller größere Erfolge und ist weniger nachsichtig, wenn diese sich nicht einstellen. Wenn du einen niedrigeren Erfahrungslevel wählst, wird man zu Beginn deiner Karriere nachsichtiger sein, es wird dir aber schwerer fallen, das Interesse von potenziellen Arbeitgebern und Spielern zu wecken.

    Trainer mit einem höheren Level an praktischer Erfahrung als Spieler erhalten außerdem mehr Punkte für die Wahl des Trainerstils, genau wie Trainer mit mehr Coachingplaketten. Wenn du unsicher bist, was du wählen sollst, kannst du die Option „Empfehlung für...“ nutzen. Sie trifft automatisch eine geeignete Entscheidung basierend auf dem Verein, den du gewählt hast, und der Liga, in der dieser momentan antritt.

    Was ist der Unterschied zwischen einem taktischen Trainer und einem Trainingsanzug-Trainer?

    Maßanzug oder Sportoutfit? Die Kleidung eines Trainers spiegelt nicht unbedingt seine Philosophie oder seine Erfahrung wider, aber es gibt doch zahlreiche Beispiele, dass Trainer in schicken Anzügen eher einen smarten, theoretischen Stil pflegen, während die Trainingsanzug-Trainer jede Sekunde des Spiels mit ihren Spielern leben und atmen als würden sie selbst mit ihnen auf dem Rasen stehen.

    Das spiegelt sich in der Art und Weise wider, wie du deine Attributspunkte basierend auf deinem bevorzugten Stil verteilen darfst.

    Diese Attribute wirken sich direkt auf deine Spieler aus. Ein Trainingsanzug-Manager, der seine Punkte hauptsächlich auf Angriff, Taktik und Arbeit mit Nachwuchsspielern verteilt, sorgt beispielsweise dafür, dass seine Teams eher einen offensiven Stil pflegen und taktisch lernbegieriger und variabler sind und dass sich junge Spieler unter seiner Führung besser entwickeln.

    Ein Taktischer Trainer dagegen, der in Anpassungsfähigkeit, Entschlossenheit und Motivationskunst investiert, profitiert davon, dass sein Ansatz leichter in verschiedenen Ländern der Welt umzusetzen ist und dass die Spieler im Training und in Spielen entschlossener sind – und seine Teamansprachen, Teammeetings und Spielergespräche sind spürbar effektiver.

    Wie du deine Punkte verteilst, liegt ganz bei dir. Es gibt im Dropdown-Menü „Management-Stilfokus“ einige Vorlagen, die du nutzen kannst, wenn du ein wenig Unterstützung benötigst, aber der eigentliche Zauber liegt darin, dass du genau der sein kannst, der du sein willst.

    Kann ich mein Trainer-Aussehen später ändern?

    Kannst du! Im Bildschirm „Profil“ erscheint neben deinem Managerprofil-Avatar ein kleines Stiftsymbol, über das du alle Aspekte deines Aussehens verändern kannst. Im Hauptmenü steht ebenfalls eine entsprechende Option zur Verfügung.

      Report Online Manual

    There are no reviews to display.


×
×
  • Create New...