Jump to content
  • Training

    Team

    Du kanns das Training nutzen, um an einem bestimmten Bereich zu arbeiten. Wähle aus Verteidigung, Angriff, Ballbesitz, Technik, Taktik, Physis, Standardsituationen oder Ausgeglichen. Bei letzterer Option wird je nach Bedarf an allen anderen Bereichen gearbeitet. Du kannst die Verantwortung für das Training auch deinem Assistenzmanager übertragen, wenn du möchtest.

    Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass Spieler unzufrieden werden können, wenn das Training nicht ihren Bedürfnissen entspricht. Wenn du ihnen zu viel oder ungeeignetes individuelles Training zumutest, dich zu sehr auf ein positionelles Modul auf Kosten eines anderen konzentrierst oder bestimmte Attribute gar nicht trainierst, könnten einzelne Spieler deine Trainingspraktiken anzweifeln und dich bitten, etwas daran zu ändern.

    Individuell

    Du kannst Spielern neue Positionen und Rollen zuweisen, die sie trainieren sollen. Sie tun dies automatisch während der Trainingseinheiten. Sie können auch damit beauftragt werden, an einem "schwächeren" Aspekt ihres Spiels zu arbeiten und die Trainingseinheiten dazu zu nutzen, sich auf ein paar wenige Attribute zu konzentrieren, die entweder verbessert werden sollen oder auf ihrer Position in ihrer Rolle besonders gefordert sind und daher geschärft werden müssen.

    Individuelles Training ist in den folgenden Bereichen möglich:

    Rehabilitation: Schnelligkeit, Beweglichkeit und Balance, Kraft, Ausdauer, Allgemeine Reha (trifft nur zu, wenn ein Spieler sich von einer Verletzung erholt)

    Standardsituationen: Freistöße, Ecken, Elfmeter, Weite Einwürfe

    Attribute: Schnelligkeit, Beweglichkeit und Gleichgewicht, Stärke, Ausdauer, Defensives Stellungsspiel, Angriffsbewegung, Letztes Drittel, Schießen, Passen

    Betreuung

    Das Mentoring ermöglicht jüngeren Spielern, von älteren Mitspielern zu lernen, indem sie direkt mit ihnen im Training zusammenarbeiten. Eine Gruppe muss mindestens drei Spieler umfassen, um gemeinsam zu arbeiten.

    Je ähnlicher ihr Profil ist, desto eher kann der erfahrene Spieler seinen Einfluss auf den jüngeren Spieler geltend machen, wobei der Erfolg noch von anderen Faktoren abhängt, wie dem Alter des erfahrenen Spielers, dessen Stellung im Team und der Frage, wie gut die Spieler in der Gruppe miteinander auskommen.

    Der Einfluss hält an und je länger sie zusammen in derselben Gruppe arbeiten, desto wahrscheinlicher führt er zum Erfolg. Doch dieser Effekt hält nicht an. Es gibt einen Punkt, an dem der erfahrene Spieler dem jüngeren Spieler nichts mehr beibringen kann.

      Report Online Manual

    There are no reviews to display.


×
×
  • Create New...

Important Information

This site uses cookies - We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.